Carrot Donut-„X-Easter-Cakie“ – Low Carb & Vegan

on

Carrot Donut-„X-Easter-Cakie“ mit zweierlei Schokoglasur

Diese Köstlichkeit ist irgendetwas zwischen Kuchen & Keks, darum möchte ich sie „Cakies“ (Cake + Cookies = Cakies) nennen.

Da 2018 das Wetter zur Osterzeit eher an Weihnachten erinnert, dachte ich mir, wenn ich schon einen Mix aus Kuchen und Cookies backe, wieso dann nicht gleich „Oster-Weihnachts-Cakies“?! Also sogenannte „X-Easter-Cakies“(Xmas + Easter = „X-Easter“).

Die Carrot „X-Easter-Cakie“ schmecken herrlich nach einer Mischung aus fruchtigem Möhrenkuchen und winterlichem Würzkuchen. Die Konsistenz ist innen saftig – klebrig wie eine Art Lebkuchen und außen wie ein softer Cookie.

Also alles in allem der perfekte „X-Easter-Cakie“.


Vegan
Sojafrei
Glutenfrei
Paleo
LCHF

!Allergikerfreundlich (Ohne Nüsse & Gluten!)


Einfache Zubereitung
Menge für >>12er Mini-Donut Form<<
Ofen auf 180°C (Umluft) vorheizen!

🗿Paleo Info:

wenn Ihr keinen Erythrit verwenden möchtet könnt Ihr diesen durch diese natürliche Zutat ersetzen:  *Menge am besten nach eigenem Geschmack anpassen 😉

 

* Niedriger glykämischer Index, Präbiotische Wirkung & Malziger Geschmac


Zutaten

♦ 50 g >>Erythrit-Gold<<
20 g >>Goldleinsamenmehl<<
Prise Salz

50 g >>Kokosmehl<<
♦ 3 EL Bio Zitronensaft
1/2 TL Zitronenschadenabrieb
♦ 1/2 – 1 TL >>gemahlene Zimtblüten<<
70 ml Wasser
30 g fein geriebene Möhre

2 TL >>Flohsamenschalen<<


Zubereitung

1. Trockene Zutaten mischen.
 
2. Nasse Zutaten mit den trockenen Zutaten verkneten, bis eine zäh-klebrige Masse entsteht.
 
3. Nun den Teig (~21,6 g pro Förmchen) in die Donut-Mulden drücken. Wenn der Teil „porös“ wird die Hände ein wenig mit Wasser befeuchten und ihn befeuchten.
4. Bei 180°C Umluft ca. 10-12 min backen.
 
5. Die Form nach der Backzeit aus dem Ofen nehmen, ein großes Holzbrett unterschieben und die Donut_Cookies Stürzen und gut abkühlen lassen.

Dekor:

Einige gehackte Pistazien und Kokosflocken.


Schokoglasur:

Zutaten Dunkle Glasur:

5 g >>Bitterschokolade<<

Zubereitung

1. Schokolade und Öl im Wasserbad unter gelegentlichem Rühren bei maximal 45 °C schmelzen, bis alle Stücke aufgelöst sind.

2. mit Hilfe eines Löffels die flüssige Schokomasse auf den fertigen „Cakies“ verteilen.


Schokoglasur:

Zutaten Weiße Glasur:

10 g >>Kakaobutter<<
* Beste Kakaobutter ever!
1 TL >>Pudererythrit<<
5 g >>Weißes Mandelmus<<

Zubereitung

1. Kakaobutter und Öl im Wasserbad unter gelegentlichem Rühren bei maximal 45 °C schmelzen, bis alle Stücke aufgelöst sind. Pudererythrit und Mandelmus unterrühren und so lange abkühlen lassen bis es recht zähflüssig wird.

2. mit Hilfe eines Löffels die flüssige Schokomasse auf den fertigen „Cakies“ verteilen.

3. Die „Cakies“ mit einigen gehackten Pistazien und Kokosflocken verzieren.

 💬 Die Schokoglasur im Kühlschrank aushärten lassen und die Cakies im Anschluss vom Holzbrett nehmen und in eine Frischebox packen.

Ihr könnt die „Cakies“ einige Tage im Kühlschrank aufbewahren oder auch problemlos einfrieren.

1 Stk. (mit Erythrit): ~ 64 Kcal – 1,4 KH
 
💐 Viel Spaß beim Nach backen und lasst es Euch schmecken!

✌️ LowCarb-Backrezepte.de ist frei von Werbung. Ich möchte, dass das auch zukünftig so bleibt.

Da das Schreiben der Artikel und das Einstellen der Rezepte allerdings viel Zeit kostet, sind einige von mir verwendeten Produkte mit einem Link zu Amazon, *Soulfoodlowcarbeteria, und *Oelmuehle-Solling (*mir zur Verfügung gestellte Produkte) gekennzeichnet.

Dies geschieht nicht nur weil ich die Produkte selbst dort bestelle, sondern auch, da ich so die Möglichkeit habe mir darüber einen kleinen Kostenausgleich für meine Mühe zu schaffen. Dies geschieht nicht auf Eure Kosten, da dadurch der Preis für Euch nicht teurer wird, sondern Amazon, *Soulfoodlowcarbeteria, und *Oelmuehle-Solling mir ein paar Prozentchen für die Produktempfehlung überlässt.

Ich freue mich auch weiterhin Euch mit meinen Rezepten und Tipps inspirieren zu können und danke Euch im Voraus für Eure Hilfe. Liebe Grüße, Verena