Coco-Choc-Bars – Low Carb Bounty

on

Coco-Choc-Bars – Low Carb Bounty

aka V-Ountys [*Naming by „eisbaermartini“ (@Instagram)]

Vegan
Sojafrei
Glutenfrei
Paleo
LCHF

* Optional: Probitisch mit >>Kokos-Mandel-Joghurt<< statt Kokosmilch! >>Mehr zum Thema<<

😄 Einfache Zubereitung!

Menge für 8 >>Riegelförmchen<<

& 1 Lasche >>Pralinenförmchen>>


Zutaten

Kokosmasse:

400 ml >>Bio Kokosmilch<<
*60 % Kokosanteil / Stabilisator Guarkernmehl!
150 g >>Bio Kokosraspeln<<
Eine Prise Salz
40 g >>Pudererythrit<<

Schokoglasur:

Keto Option:

5 g >>*MCT ÖL<

*dieses MCT-Öl ist ohne Palmöl hergestellt! >>MEHR INFOS UNTER DIESEM BEITRAG<<


Zubereitung

1.Trockene Zutaten vermengen

2. Die Kokosmilch vor dem Gebrauch in den Kühlschrank stellen (mind. 3 -4 Std), damit sich die Kokoscreme vom Wasser trennt.

3. Die oben abgesetzte Creme mit einem Löffel vorsichtig abschöpfen und mit dem Kokosöl, sowie dem MCT Öl in eine beschichtete Pfanne geben und *schmelzen (*nur leicht erhitzen). *Das Kokoswasser könnt Ihr z.B. für einen Smoothie verwenden.

4. Die flüssige Kokoscreme-ÖL-Masse verrühren und mit den trockenen Zutaten vermengen.

5. Die Masse in die Silikonförmchen pressen und für etwa 3 Std im Kühlschrank aushärten lassen.

6. Nach drei Std. die Bars vorsichtig aus den Silikonförmchen stürzen. In eine Frischebox packen und für ca. 15-20 min im Froster lagern, das erleichtert nachher das Überziehen mit der Schokolade.

7. Für die Schokoglasur 80 g Schokolade mit 5 g MCT Öl (oder Kokosöl) im Wasserbad erhitzen und die geschmolzene Masse mit Hilfe eines Backpinsels auf alle Seiten der Coco-Choc-Bars auftragen.

8. Die Böden der Bars mit Schokolade bestreichen und die Schokoladenglasur im Kühlschrank aushärten lassen.

9. Danach die Oberseite der Riegel mit der Schokoglasur bestreichen und im erneut im Kühlschrank aushärten lassen.

10. Zwischenzeitlich 40 g Schokolade mit 10 g Cashewmus im Wasserbad erhitzen und die geschmolzene Masse mit Hilfe eines Löffels im „Zick-Zack“ fix über die Oberseiten der Coco-Choc-Bars geben und im Kühlschrank aushärten lassen.

💬 LAGERUNG: „Bounty“ in einer Frischebox packen und im Kühlschrank lagern (haltbar ca. 4-5 Tage) oder im Froster lagern. Wer mag kann diese dann auch als leckeren Eisriegel vernaschen.

1 Coco-Choc-Bar: ~ 295 Kcal – 3,9 KH

💐 Lasst es Euch schmecken!


Genusstipp:


Allgemeine Infos:

🗿Paleo Info:

Wenn Ihr keinen Erythrit verwenden möchtet könnt Ihr diesen durch diese natürliche Zutat ersetzen:  *Menge am besten nach eigenem Geschmack anpassen 😉

♦ >>Yacon Sirup<< 
***niedriger glykämischer Index & Malziger Geschmack.

Zutaten & Mengen:

Süßschnäbel empfehle ich mehr mehr (50-70 g) Pudererythrit zu verwenden. Es kommt beim süßen auch darauf an welchen Joghurt ihr verwendet bzw. auf die Intensität (Qualität & Geschmack) der verwendeten Zutaten.

Ihr könnt auch >>Erythrit<< in einer Kaffeemühle selbst zu Puder mahlen. 😉

*Wer Kcal sparen möchte, kann auch Sojade Naturjoghurt statt Kokosmilch verwenden. Dies geht allerdings auf Kosten des Geschmacks!


✌️ LowCarb-Backrezepte.de ist frei von Werbung. Ich möchte, dass das auch zukünftig so bleibt.

Da das Schreiben der Artikel und das Einstellen der Rezepte allerdings viel Zeit kostet, sind einige von mir verwendeten Produkte mit einem Link zu Amazon, *Soulfood Lowcarberia, *nu3, *Spicebar,*Simplyketo und *Oelmuehle-Solling (*mir zur Verfügung gestellte Produkte) gekennzeichnet.

Dies geschieht nicht nur weil ich die Produkte selbst dort bestelle, sondern auch, da ich so die Möglichkeit habe mir darüber einen kleinen Kostenausgleich für meine Mühe zu schaffen. Dies geschieht nicht auf Eure Kosten, da dadurch der Preis für Euch nicht teurer wird, sondern Amazon, *Soulfood Lowcarberia, *nu3, *Spicebar,*Simplyketo und *Oelmuehle-Sollingmir ein paar Prozentchen für die Produktempfehlung überlässt.

Ich freue mich auch weiterhin Euch mit meinen Rezepten und Tipps inspirieren zu können und danke Euch im Voraus für Eure Hilfe. Liebe Grüße,Verena