Gefüllte Haselnuss-Schoko-Kugeln – Low Carb – Vegan Pralinen Rezept

on

Haselnuss-Schoko-Kugeln gefüllt mit softer Haselnusscreme und köstlicher Schokoladenglasur

Let´s call it Verena´s Giotto-Style Schoko-Pralinen“  
Geschmacklich erinnern diese köstlichen Pralinen an eine „Giotto-version“ mit Schokolade.
Die Kombination zwischen knusprigen Haselnussteig umhüllt von einem zarten hauch Schokolade und einer cremigen Haselnuss Füllung mit leichter weißer Schoko-Note ist pure Gaumenliebe. 🤤

Vegan
Sojafrei
Glutenfrei
➮* Paleo
LCHF

Probiotisch! >>Mehr zum Thema<<

😄 Fixe Zubereitung
REZEPT für eine >>Silikon-Pralinenform<< diese eignet sich perfekt zum späteren befüllen!

🗿Paleo Info:

wenn Ihr keinen Erythrit verwenden möchtet könnt Ihr diesen durch diese natürliche Zutat ersetzen:  *Menge am besten nach eigenem Geschmack anpassen 😉

 * Niedriger glykämischer Index & Malziger Geschmack.


Es bietet sich bei diesem Rezept an einen großen Teil des Teiges für weitere Leckereien zu verwenden, da man für das befüllen der Pralinen-Förmchen gerade mal 40 g Teig benötigt.

Z.B. könnt Ihr aus dem restlichen Teig eines dieser Köstlichkeiten zaubern:

>>Haselnuss Crumble Muffins<<
Cookies (175 ° C 7-10 min goldgelb aus backen).
>>Cereal Crackers<<
>>Waffeln für Schaumküsse<<


Zutaten:

Haselnuss-Teig:
45 g >>Haselnussmehl<<
♦ 40 g >>Haselnussmus<<
>>Nu3 RABATTCODE<<
18 g Bio >>Kokosmehl<<
Prise Salz
♦ 1 TL >>Winterzauber Gewürz<<
🦊Tipp schaut mal bei meinem Instagram Profil rein 😉

40 g >>Pudererythrit<<
*Süßschnäbel mehr
* Oder etwas Erythrit in einer Kaffeemühle zu Puder mahlen.

➮ Davon 40 g Teig zum befüllen der Förmchen.


Zutaten:

Füllung Haselnusscreme:
10 g >>Pudererythrit<<
5 g >>Kakaobutter<<

♦ 20 g >>Kokos-Mandel-Joghurt<<


Zutaten:

Schokoladenglasur:
50 g >>Bitterschokolade 75 %<<
oder 50 g >>Low Carb Schokolade<<

10 g >>Kakaobutter<<

➮ Davon benötigt Ihr nur 7 g zum glasieren.


Tipp: Aus der Restlichen geschmolzenen Schokolade könnt Ihr einen köstlichen Schokobruch zu zaubern.

Die geschmolzene Schokolade auf Backpapier geben, 10 min abkühlen lassen und nach Herzenslust mit z.B.:
♦ >>Schokokracher-Gewürz<<
♦ >>Pimp it Pink<<
🦊👛Tipp schaut mal bei meinem Instagram Profil rein  😉
Nüssen, Kakao-Nips, Blüten oder was Euch sonst schönes einfällt bestreuen.
Das Ganze im Kühlschrank aushärten lassen und im Anschluss in Stücke brechen und genießen .


Zubereitung Teig:

1. Alle trockenen Zutaten mischen.
2. Kokosöl und Haselnussmus in einer beschichteten Pfanne schmelzen. Anschließend über die trocken Zutaten geben und alles gut vermengen.
3. 40 g Teig in die Pralinenförmchen füllen.
4. Im vorgeheiztem Ofen bei 175 °C ca. 7 min backen und anschließend auskühlen lassen! Danach die Silikonförmchen behutsam lösen.

Zubereitung Füllung:

5. Die Kakaobutter in einer beschichteten Pfanne schmelzen.

6. Alle Zutaten für die Haselnusscreme verrühren.

7. Mit Hilfe eines Spritzbeutel die Teig-Pralinen mit der Creme befüllen.

8. Die fertig befüllten Herzen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Brett / Teller setzen.

9. Für ca. 30 min in den Froster packen.

Finish:

10. Zwischenzeitlich die Zutaten für die Schokoladenglasur im Wasserbad erhitzen und im Anschluss die leicht gefrorenen Pralinenherzen in die geschmolzene Masse mit Hilfe einer Gabel tauchen und damit glasieren und fix auf ein Gitter setzen und mit etwas >>Schokokracher-Gewürz<< bestreuen. Die Pralinen im Anschluss im Kühlschrank aushärten lassen und dort lagern.

Tipp:
Ihr habt wie ich kein Gitter?! Null Problemo… Setzt die fertigen Pralinen fix auf das Brett / Teller mit dem Backpapier, bestreut sie mit etwas >>Schokokracher-Gewürz<< und lasst sie 5 min abkühlen. Dann setzt Ihr sie erneut auf ein „sauberes“ Backpapier um.
 

Stück: ca. 27 Kcal und 0,3 KH
💐 Lasst es Euch schmecken!

✌️ LowCarb-Backrezepte.de ist frei von Werbung. Ich möchte, dass das auch zukünftig so bleibt.

Da das Schreiben der Artikel und das Einstellen der Rezepte allerdings viel Zeit kostet, sind einige von mir verwendeten Produkte mit einem Link zu Amazon, nu3, Soulfood Lowcarberia, Spicebar und Oelmuehle-Solling (mir zur Verfügung gestellte Produkte) gekennzeichnet.

Dies geschieht nicht nur weil ich die Produkte selbst dort bestelle, sondern auch, da ich so die Möglichkeit habe mir darüber einen kleinen Kostenausgleich für meine Mühe zu schaffen. Dies geschieht nicht auf Eure Kosten, da dadurch der Preis für Euch nicht teurer wird, sondern Amazon, nu3, Soulfood Lowcarberia, Spicebar und Oelmuehle-Solling mir ein paar Prozentchen für die Produktempfehlung überlässt.

Ich freue mich auch weiterhin Euch mit meinen Rezepten und Tipps inspirieren zu können und danke Euch im Voraus für Eure Hilfe. Liebe Grüße, Verena