Ketogne Ernährung Kalorien zählen?

Hast Du einfach so durch die Ketoge Ernährung abgenommen oder zählst Du auch Kalorien ?

Ja, ich habe zu Beginn einfach Abgenommen ohne Kalorien zu zählen.Ich hatte mir am Anfang lediglich meine Kohlenhydrate notiert und „unlimited“ fettreiche Lebensmittel vertilgt.Mit dieser Methode habe ich innerhalb eines Jahres einen normalen BMI von ca. 23/24 erreicht. Ab diesem Punkt stagnierte aber meine weitere Abnahme, dies nervte mich und ich wollte mehr bzw. weniger und das am besten schnell.

🚫 Ab diesem Punkt wendete sich das Blatt. Ich hatte leider den RIESEN FEHLER gemacht nach und nach immer weniger zu essen (1200 Kal /1400 kal) quasi Weniger Essen = Schneller Abnehmen… und um Kalorien zu sparen und trotzdem mehr oder minder satt zu sein, habe ich zunehmend auf Fett verzichtet, sprich ich habe mich ca. knapp ein Jahr „Low Carb“ ernährt bzw. unterernährt.

Tja, ich hatte nicht wie zu Beginn meiner Ketogenen Ernährung Energie, sondern war träge und unglücklich.

Wisst Ihr was witzig ist, ab diesem Punkt stagnierte dann auch wieder mein Gewicht und wisst Ihr auch wieso?;

📢 Das magische Wort lautet ESSE NICHT UNTER DEINEM Grundumsatz!

Denn wenn Du Deinem Körper über lange Zeit nicht das tägliche Mindestmaß an Kalorien zuführst, um die wichtigsten Funktionen, wie zum Beispiel Atmung und Kreislauf, aufrechtzuerhalten, wird er nach und nach auf Sparflamme schalten.

Er denkt dann, dass eine Notsituation eingetreten ist und stellt auf „Energiesparmodus“ um. Der Körper ist also jetzt daran interessiert, für die nächste Notsituation vorzusorgen. Deshalb baut er sich Reserven in Form von Körperfett auf.

Sprich, theoretisch müsste man noch weniger essen?… NEIN STOPP eben NICHT!

📢 Es ist sehr wichtig, dass man immer mind. seinen Grundumsatz isst!

Ich habe zum Glück das Ruder rumgerissen und mich dazu entschieden, dass das so nicht weiter gehen soll und kann.

Und hier kommen wir zum nächsten Punkt…


Wie funktioniert also Gesundes Abnehmen bei der Ketogenen Diät?

Viele verstehen die Ketogene Diät zu Beginn automatisch als eine Art ultimative Garantie abzunehmen.

Man kann quasi unlimitiert Hochkalorisch essen und wird bzw. bleibt dabei sehr schlank. Dass wäre schön, aber die Ketogene Ernährung ist dennoch wie alle Diäten durch Kaloriendefizite gekennzeichnet.

💬 Will man also abnehmen, muss man wie in jeder „Diät“ ein entsprechendes Kaloriendefizit einhalten.

💬 Umgekehrt ist es natürlich genau so, will man zunehmen, muss man im Kalorienüberschuss essen und wenn man das Gewicht halten möchte, isst man nach seinen täglichen Kalorienbedarf.

*Und auch das gilt wieder nicht für jeden von uns!

Wir haben, wie schon gesagt, alle unterschiedliche Körper, einen individuellen Kalorienverbrauch und eben auch einen individuellen Stoffwechsel, wonach sich unser Kalorienverbrauch richtet. Wir alle kennen eigentlich das Thema guter Futterverwerter und schlechter Futterverwerter. Welcher Typ seit Ihr?

Ich für mich bin ein „guter Futterverwerter“ und muss daher auf meinen Verbrauch mehr achten als Beispielweise mein Mann, welcher ein „schlechter Futterverwerter“ ist.

Sprich, Ihr musst für Euch Euren eigenen Kalorienverbrauch herausfinden.

Rechenweg:

Gewicht x 0,9 x 24 0 Grundumsatz

>>Pal Wert<<

Grundumsatz x Pal Wert = Kalorienverbrauch


Wichtig ist FINDET ES FÜR EUCH HERAUS und gebt Euch bitte die Zeit dazu.

*Mein Persönlicher Rat, anhand meiner Erfahrung:

🚫 1. Ich rate Euch von einem zu hohen Kaloriendefizit ab!

🚫 2. Esst niemals unter Eurem Grundumsatz! *Ihr erinnert Euch, dieser Schuss geht nach hinten los…Siehe mein kleiner Leidensweg..

👍 3. Fangt erst mal mit der Nahrungsumstellung an, ohne im Defizit zu essen. Das Gewicht wird in der Regel erst mal sinken! Wenn der Effekt irgendwann stoppt und Ihr noch ein paar KG abnehmen möchtet, dann begrenzt die Kaloriendefizite bitte nur auf wenige Wochen. Das kann z.B. so aussehen:

Wenn Ihr 3 Trainingstage habt: Esst Ihr an diesen drei Tagen Euren Kalorienverbrauch (nicht mehr, nicht weniger).

An den übrigen „Restdays“ fahrt Ihr ein leichtes Defizit (200-300Kal) für max 2-3 Wochen

*Wenn Ihr kein Sport macht handhabt Ihr das genauso; 3 Tage normal essen, 4 Tage leichtes Defizit.

Dies funktioniert auch andersherum… Sprich an den Trainingstage (Defizit) an den übrigen nach Eurem Tagesbedarf…


Warum also Ketogen und nicht irgend eine andere Diät?:

Man sagt der Abbau von Körpermasse bei einer „normalen Diät „ liegt bei ca 40% Muskeln / 60% Fett
In der Ketogenen „Diät“ liegt der Abbau von Körpermasse bei ca 10% Muskeln / 90% Fett

Sprich in der Ketose kann man (bei Kaloriendefizit) schneller Körperfett abbauen, da der Körper nun feststellt, dass er regelmäßig viel davon bekommt. Sprich er muss das Fett in den Depots nun nicht mehr horten, sondern kann es verstoffwechseln, ohne dabei an „schlechtere Zeiten“ zu denken.

Auch z.B. Heißhungerattacken und Müdigkeit bleiben aus.

>>Weitere INFOS erhaltet Ihr hier<<


Was sind also die Vorteile / Benefits der Ketogenen Ernährung:

Sport:  Muskel schützende Mechanismen, effektiver Abbau von Körperfett bei einem leichten Kaloriendefizit! Uvm.

Hirn: Gesteigerte Konzentration, mehr Energie, Schutz vor gefährlichen Schwankungen im Energiesystem uvm.


✌️😉 Ich hoffe ich konnte Euch ein wenig behilflich sein?!

Liebe Grüße, Verena 💐

✌️ LowCarb-Backrezepte.de ist frei von Werbung. Ich möchte, dass das auch zukünftig so bleibt.

Da das Schreiben der Artikel und das Einstellen der Rezepte allerdings viel Zeit kostet, sind einige von mir verwendeten Produkte mit einem Link zu Amazon gekennzeichnet.

Dies geschieht nicht nur weil ich die Produkte selbst dort bestelle, sondern auch, da ich so die Möglichkeit habe mir darüber einen kleinen Kostenausgleich für meine Mühe zu schaffen. Dies geschieht nicht auf Eure Kosten, da dadurch der Preis für Euch nicht teurer wird, sondern Amazon mir ein paar Prozentchen für die Produktempfehlung überlässt.

Ich freue mich auch weiterhin Euch mit meinen Rezepten und Tipps inspirieren zu können und danke Euch im Voraus für Eure Hilfe. Liebe Grüße,Verena