LCHF saftiger Erdbeer-Kollagen-Kuchen

on

Saftiger Erdbeer-Kollagen-Kuchen

AKA: Verena’s köstliches „Backunglück“.

LCHF | PALEO & PESCETARISCH


📢 Mir lief ein großer Teil der Erdbeer-Kollagen-Glasur durch den Kuchenteig! Zuerst dachte ich sh*t, dass wird nix! Einfach hoffnungslos…Aber NÖ! Dieses „Backunglück“ ist geschmacklich und optisch ein Knüller und darum definitiv ein „must bake again“!

  • Da allerdings die Glasur auch durch die Rillen meiner Backform lief, würde ich euch eine  rundum geschlossene >>Kuchenform<< wie diese empfehlen!

📝📝📝 REZEPT für eine 20 cm Durchmesser große beschichtete Kuchenform


Teig:

🔸40 g Erythrit >>meine Empfehlung<< (Süßschnäbel mehr)
🗿
Oder  PALEO = 10 g >>Kokosblütenzucker<<

🔸 Prise Salz

🔸 3 Bio Eier (M)
🔸 20 g >>Mandelprotein<< (oder Mandelmehl)
🔸100 g >>Kokos-Mandel-Joghurt<<
🔸30 g Bio >>Kokosmus<< *cremig!
🔸10 g >>Süßes Kokoswürzöl<< 
💬 Meiner Meinung nach ein absolutes Muss, da dieses Öl ein Geschmacks-Kracher ist!    

Belag:

🔸200 g frische Erdbeeren (gewaschen & halbiert).


Teig:

👉 Die Eier mit dem Erythrit (oder dem Kokosblütenzucker) ca. 3 min mit dem Rührstab cremig rühren. Die Konsistenz sollte ähnlich wie steif geschlagenes Eiweiß sein.

📢 Je nach Außentemperatur hat sich beim Öffnen des frischen Glases an der Oberfläche das darin enthaltene Kokosöl abgesetzt. Falls dies der Fall ist, müsstet Ihr die Masse gut umrühren, damit das Mus wieder cremig wird. *Falls das Mus zu kalt ist, erwärmt das Glas (z.B. mit einem Föhn oder auf der Heizung) oder den Inhalt (z.B. in einer beschichteten Pfanne) kurz.

👉 Joghurt, Würzöl (geschmolzen), Priese Salz, Mandelmehl und Kokosmus verrühren.
👉 Die „Joghurt-Masse“ vorsichtig unter die Ei-Masse unterheben.

👉 Die Kuchenform ein wenig einfetten und mit der Teigmasse befüllen.


🔥Im vorgeheizten Ofen 175 C° (Umluft) circa 22-25 Minuten backen.

👉 Den Kuchen abkühlen lassen und mit den frischen Erdbeerhälften garnieren.


Erdbeer-Kollagen-Glasur:

🔸20 g Erythrit >>meine Empfehlung<<
🗿Oder PALEO = 1-2 EL >>Kokosblütensirup<<
🔸300 ml heißes Wasser
🔸2 gehäufte EL >>Erdbeertee lose<<
🔸22 g Kollagen (Fischgelatine) >>findet Ihr hier<<
* Dieses Produkt ist geschmacksneutral und absolut großartig!
💬 Dank des hohen Aminosäureprofils könnt Ihr damit Euren Körper bis ins hohe Alter bei der Kollagen-Synthese unterstützen.
👍 Gesunde Haare, Haut, Nägel, Knorpel und stabile Knochen.

👍 Reparatur und Aufbau von kollagenem Gewebe (z.B. Muskeln, Faszien).

Info: Kollagen Hydrolysat hat keine Gelierfähigkeit und kann dafür nicht genutzt werden.


👉 300 ml kochendes Wasser mit dem Erdbeertee (im Tee-Ei) ca 10-15 min ziehen lassen.

👉 Anschließend das Kollagen mit dem (kalten) Tee in einem Topf verrühren bis sich das Pulver aufgelöst hat. Erythrit (oder Paleo=10 g Kokosblütensirup) hinzufügen und unter ständigem Rühren die Mischung erhitzen bis die Flüssigkeit kurz aufkocht.


👉 Die Glasur (flüssig) über den Kuchen geben. Der Teig saugt einen großen Teil auf!
 
👉 Das Ganze ca. 1-2 Std abkühlen lassen und dann über Nacht in den Kühlschrank packen, damit sich die Glasur und der getränkte Kuchenteig verfestigen kann.

1/4 Stück (mit Erythrit)= ca. 190 Kal und 4,5 KH
1/8 Stück (mit Erythrit)= ca. 95 Kal und 2,25 KH
 💐 Lasst es Euch schmecken!

✌️ LowCarb-Backrezepte.de ist frei von Werbung. Ich möchte, dass das auch zukünftig so bleibt.

Da das Schreiben der Artikel und das Einstellen der Rezepte allerdings viel Zeit kostet, sind einige von mir verwendeten Produkte mit einem Link zu Amazon und Oelmuehle-Solling (mir zur Verfügung gestellte Produkte) gekennzeichnet.

Dies geschieht nicht nur weil ich die Produkte selbst dort bestelle, sondern auch, da ich so die Möglichkeit habe mir darüber einen kleinen Kostenausgleich für meine Mühe zu schaffen. Dies geschieht nicht auf Eure Kosten, da dadurch der Preis für Euch nicht teurer wird, sondern Amazon und Oelmuehle-Solling mir ein paar Prozentchen für die Produktempfehlung überlässt.

Ich freue mich auch weiterhin Euch mit meinen Rezepten und Tipps inspirieren zu können und danke Euch im Voraus für Eure Hilfe. Liebe Grüße, Verena