Low Carb Zitronen-Kokos Eiscreme mit Beerenswirl – Paleo & Vegan

on

cremiges Zitronen-Kokos Eiscreme mit Beerenswirl und feiner Maracujanote

Vegan
Sojafrei
Glutenfrei
Paleo
LCHF
Prä-& Probiotisch! >>Mehr zum Thema<<

😄 Fixe Zubereitung

REZEPT für 8 >>Muffinförmchen<<

Ihr benötigt:

Eine >>Eismaschine<< >>meine Empfehlung<<

Alternativ: Einen Hochleistungsmixer >>meine Empfehlung<< * Oder zur Not einem robusten >>Stabmixer<<


Zutaten

60 g >>Erythrit<<
♦ 30 g >>Kokosmus<<
300 g >>Kokos-Mandel-Joghurt<<
♦ 200 ml >>*Bio Kokosmilch<<
60 g TK Beerenmix
♦ 1 TL Bio Zitronenabrieb
3 EL Zitronensaft
♦ 1 TL *Wodka
♦ 10 g >>Maracujaöl<<

*Infos Textende!

Beeren-Swirl

3 EL Zitronensaft

Keto Option

5 – 10 g >>*MCT ÖL<

Mit Eismaschine:

1. Kokosmilch und Erythrit kurz erhitzen und verrühren.

2. Alle Zutaten mischen und in die >>Eismaschine<< geben und warten bis diese ihre Arbeit gemacht hat ;oP

3. Fruchtaufstrich mit Zitronensaft verrühren.

4. Eiscreme, Beeren und Swirl-Mischung abwechselnd in die >>Silikon Muffinförmchen<< geben.

Eismuffins gleich genießen oder im Gefrierfach lagern.

Ohne Eismaschine:

Vorbereitung

1. Kokosmilch und Erythrit kurz erhitzen und verrühren.

2. Alle Zutaten mischen und einfrieren. Ich würde dazu >>Silikonriegelförmchen<< verwenden, da sich so die Masse später besser portionieren bzw. entwenden lässt und ähnlich wie Crushed-Ice besser im Mixer zerkleinert werden kann.

Zubereitung

1. Alle Zutaten in den Hochleistungsmixer geben und sehr gut pürieren.

*Ihr könnt es sicherlich auch mit einem robusten >>Stabmixer<< versuchen.

2. Fruchtaufstrich mit Zitronensaft verrühren.

3. Eiscreme, Beeren und Swirl-Mischung abwechselnd in die >>Silikon Muffinförmchen<< geben.

Eismuffins gleich genießen oder im Gefrierfach lagern.

Genusstipp:

Am besten schmeckt das Eis, wenn Ihr es ganz frisch vernascht. Falls Ihr es einfriert, empfehle ich es erneut in kleinere Silikonförmchen zu geben, um es wieder pürieren zu können 😉 So wird es wieder schön cremig.


Nährwerte:

1 Stk. mit Kokos-Mandeljoghurt: ~ 143 Kcal – 3 KH

1 Stk. mit Sojade-Jogurt: ~ 105 Kcal – 2,25 KH (geschmacklich allerdings nicht so genial wie mit dem Kokos-Mandeljoghurt ;oP)

Kompromiss: Ich mische meist beide Joghurts 1:1

Viel Spaß beim Nachmachen und lasst es Euch schmecken!


Allgemeine Infos:

💬 “Ihr könnt  das Eis mit verschiedenen Aromen immer wieder abwandeln und eins dieser herrlichen Bio Würzölen auswählen“:

Für Marzipan Aroma:
♦ 1 TL >>Pflaumenwürzöl<<
Für Vanille Aroma:
Für Weihnachtsplätzchen Aroma:

Paleo Süßen:

wenn Ihr keinen Erythrit verwenden möchtet könnt Ihr diesen durch diese natürliche Zutatersetzen:*Menge am besten nach eigenem Geschmack anpassen 😉

* Niedriger glykämischer Index & Malziger Geschmack.

Zutaten & Mengen:

Achtet beim kauf der Kokosmilch auf folgende Zutaten: 60 % Kokosanteil / Stabilisator Guarkernmehl & Wasser. – Die Kokosmilch sollte keine Zusätze & Bleichmittel enthalten!

Wieso Wodka? Der Alkohol verhindert die Kristallbildung im Eis.

Süßschnäbel empfehle ich etwas mehr Erythrit zu verwenden. Es kommt beim süßen auch darauf an, welche Zutaten ihr verwendet bzw. auf die Intensität (Qualität & Geschmack) der verwendeten Zutaten.

Wer Kalorien sparen möchte, kann auch z.B. Sojade Natur Joghurt verwenden.

✌️ LowCarb-Backrezepte.de ist frei von Werbung. Ich möchte, dass das auch zukünftig so bleibt.

Da das Schreiben der Artikel und das Einstellen der Rezepte allerdings viel Zeit kostet, sind einige von mir verwendeten Produkte mit einem Link zu Amazon, Soulfood Lowcarbeteria, *Spicebar, *Simply Keto und Oelmuehle-Solling (mir zur Verfügung gestellte Produkte) gekennzeichnet.

Dies geschieht nicht nur weil ich die Produkte selbst dort bestelle, sondern auch, da ich so die Möglichkeit habe mir darüber einen kleinen Kostenausgleich für meine Mühe zu schaffen. Dies geschieht nicht auf Eure Kosten, da dadurch der Preis für Euch nicht teurer wird, sondern Amazon, *Spicebar, *Simply Keto, Soulfood Lowcarbeteria und Oelmuehle-Solling mir ein paar Prozentchen für die Produktempfehlung überlässt.

Ich freue mich auch weiterhin Euch mit meinen Rezepten und Tipps inspirieren zu können und danke Euch im Voraus für Eure Hilfe. Liebe Grüße, Verena