Prä- & Probiotischer Kombucha Health-Kick Drink

on

Hallo und einen wunderbaren guten Morgen 😉

Aufgrund des hohen Interesses an meinen morgendlichen „Keto-Kick-Getränken“ (welche ich Euch auf Insta-Stories präsentiere) möchte ich die Gelegenheit nutzen und hier eine neue Rubrik erstellen, auf welcher Ihr zukünftig die genauen Rezepte,  Anleitungen, sowie die dazugehörigen „Body-& Health Benefits“ findet.


Prä- & Probiotischer Kombucha Health-Kick Drink

PRObiotika = unterstützen positiv die lebenden Bakterien in der Darmflora.

PRÄbiotika = sind Lebensmittel die spezielle und verdauliche Ballaststoffe enthalten, welche den guten Darmbakterien als Nahrung dienen.

Sie fördern also eine gesunde Darmflora, die das Verdauungs- und Immunsystem unterstützen

MERKE: PRÄbiotika sind FUTTER für PRObitika.


So mache ich meinen Kombucha:

Ihr benötigt zuerst einen Starter Kombuchapilz mit einem Starter Ferment:
Ein Großes Glas welches 1 Liter Fassungsvermögen hat.
Ein Gummi
Eine Stoffserviette oder Geschirrhandtuch.
5 EL Bio Rohrzucker
1 L gefiltertes Wasser
5 EL Bio Scharztee *Assam
*Bitte keinen aromatisierten Tee!

Zubereitung

1. Den Schwarztee in ein großes Teeei geben und mit dem gefilterten Wasser, sowie dem Rohrzucker 7 min aufkochen. Das Teeei herausnehmen und den Tee abkühlen lassen.

Den Deckel zum Schutz auf dem Topf lassen während der Tee abkühlt!

2. Den Teepilz mit klarem Wasser abwaschen. Das Ferment und den Kombuchapilz in euer Glas geben und mit dem Tee aufgießen.

3. Nun das Stofftuch als Deckelersatz auf eurem Glas platzieren und mit einem Gummi befestigen. Der Pilz möchte atmen & wir möchten, dass sich keine „Gäste“ sich zu ihm gesellen… Darum der Kompromiss  😉

4. Stellt siche, dass Ihr einen ruhigen Platz (Zimmertemperatur) für euren Kombucha-Freund findet. Der Kombucha möchte nicht in der Nähe von Zimmerpflanzen oder anderen möglichen „Keim-Herden“ wie z.B. einer Obstschale o.Ä. stehen. Bei mir steht er auf dem Bücherregal in unserem Flur 😉

Wenn Ihm die Umgebung nicht passt wird er schimmeln.

Achtet penibel darauf, dass eure Arbeitsmaterialien gesäubert und zusätzlich abgekocht sind. Sprich Vermeidet alles was dazu führen könnte, dass euer Ansatz verunreinigt werden kann.

Der Teepilz hasst Aromatisierte Tees! Verwenden könnt ihr am Besten Schwarztee. Wenn es gut klappt, könnt Ihr auch z.B. beginnen mit Rotbusch und grünem Tee zu experimentieren. Mir persönlich schmeckt die Assam-Tee Variante am besten 🙂

5. Ich lasse meinen Kombucha etwa 3-5 Wochen fermentieren. Dann entscheide ich nach Gefühl bzw. anhand einer kleinen Geschmacksprobe wann ich das Getränk „ernte“. Der Teepilz ernährt sich von dem im Tee enthaltenen Zucker d.h. je länger das Ganze fermentiert, desto saurer wird das Getränk und desto weniger Zucker ist enthalten. Je nach Dauer & Zuckergehalt schmeckt der Kombucha bizzelig „süß-sauer“ bis „herb-Apfelweinig“. Aber probiert es selbst 😉

6. Den neuen Ansatz macht Ihr wie den ersten. Behaltet ca. 150 – 200 ml Flüssigkeit vom ersten Ansatz.

Info: Mit der Zeit wächst auf der Oberfläche ein *neuer Teepilz. Das schaut aus wie eine dünne Schicht Latex. Also nicht wegschmeißen, sondern ihn einfach mit zum neuen Ansatz geben und groß ziehen 😉

>Schimmelt mein Kombucha?<<


Zutaten:

2 TL  >>Daily Greens<<
Etwa eine Hand voll Crushed Ice
150 ml Wasser

150 ml >>Kombucha<< (Probiotisch)


OPTIONAL:

💪 Ich habe als kleines „Keto-Bodyhack“ noch 1-2 TL MCT Öl beigefügt. >>meine Empfehlung<<


2. Alles inkl. Crushed Ice in einen Hochleistungsmixer füllen (ich verwende diesen, da er BPA-frei ist und wirklich alles püriert, bis hin zu großen Eiswürfeln) und auf höchster Stufe ca. 10-20 Sekunden mixen.


Daily Greens (Präbiotisch):

Body-& Health-Benefits:
 Wirkt Präbiotisch!

Kombucha (Probiotisch):

Body-& Health-Benefits:
 unterstützen positiv die lebenden Bakterien in der Darmflora.

MCT:

Body-& Health-Benefits:
💬 MCT Öl ist kein normales Öl! Es hat eine 6x höhere Konzentration an Caprylsäure und Caprinsäure und kann somit auch die Ketose verstärken, denn das MCT Öl wird ohne Umwege in der Leber zu Ketonkörper umgewandelt und anschließend über das Blut in die Zellkraftwerke transportiert. >>MEHR INFOS UNTER DIESEM BEITRAG<<

chin chin auf die Darmgesundheit.
Liebe Grüße, Verena 💐

✌️ LowCarb-Backrezepte.de ist frei von Werbung. Ich möchte, dass das auch zukünftig so bleibt.

Da das Schreiben der Artikel und das Einstellen der Rezepte allerdings viel Zeit kostet, sind einige von mir verwendeten Produkte mit einem Link zu Amazon gekennzeichnet.

Dies geschieht nicht nur weil ich die Produkte selbst dort bestelle, sondern auch, da ich so die Möglichkeit habe mir darüber einen kleinen Kostenausgleich für meine Mühe zu schaffen. Dies geschieht nicht auf Eure Kosten, da dadurch der Preis für Euch nicht teurer wird, sondern Amazon mir ein paar Prozentchen für die Produktempfehlung überlässt.

Ich freue mich auch weiterhin Euch mit meinen Rezepten und Tipps inspirieren zu können und danke Euch im Voraus für Eure Hilfe. Liebe Grüße,Verena