Wasserkefir – „Probiotischer -Sekt“

on

Wasserkefir –  oder auch „Probiotischer Sekt

Wasserkefir ist ein kohlensäurehaltiges Gärgetränk, ich nenne ihn darum gerne „Probiotischer Sekt„.

Infos am Textende!


1 Liter Wasserkefir:

30 g >>Wasserkefir-Kristalle<<
Leere verschließbare Glasflaschen
1 L Leitungswasser
*80 g Zucker (ca. 5 EL)
♦ *30 g Trockenfrüchte
♦ *Saft einer 1/2 Bio Zitrone
*INFOS TEXTENDE!

Zubereitung

1. 700 ml Wasser in das >>1 Liter Einmachglas mit Schraubdeckel<< geben.

2. Zucker mit 300 ml kochendem Wasser auflösen, etwa 10 min abkühlen lassen und anschließend in das mit Wasser gefüllte Einmachglas geben.

3. Die Wasserkefir-Kristalle, Trockenobst und Zitronensaft in das Gärglas geben und den Deckel leicht aufschrauben (so dass die entstehende Kohlensäure noch entweichen kann). Wer mag kann auch Zitronen-Scheiben geschält und/oder ungeschält verwenden – Infos Textende.

4. Das Glas an einen warmen Ort stellen.

5. Nach 1-3 Tagen ist euer Wasserkefir fertig!

6. Nun die oben schwimmenden Trockenfrüchte (gegebenenfalls Zitronenscheiben) mit sauberen Händen entfernen und die Kefir-Kristalle durch ein Plastiksieb in einen Plastik-Messbecher sieben und gründlich mit warmen Wasser sauber waschen. Bitte nur Plastik verwenden, denn euere Kefirkristalle hassen Metall!

7. Das fertige Getränk in eure Glas-Flaschen (oder Plastik-Flaschen) geben und in den Kühlschrank packen.

8. Im Kühlschrank reift euer Probiotischer Sekt noch mal nach, wenn ihr ihn stehen lasst. Achtung also beim Öffnen von der Flasche – „PLONG“ – handhabt dies ähnlich wie bei Sekt ;P

9. Entweder nun mit sauberen Arbeitsmaterial erneut einen Ansatz starten. Oder die Kristalle in Zuckerwasser legen und bis zur nächsten Anwendung das Ganze im Kühlschrank 1-3 Wochen schlummern lassen.

OBACHT! Wenn das fertige Getränk muffig riechen sollte oder sich sonst merkwürdig verhält, schüttet den Ansatz sicherheitshalber weg und wascht die Wasserkefir-Kristalle in einem Plastiksieb gründlich aus. Dann einfach noch mal mit einem neuen Ansatz starten.

Infos:

Was ist Wasserkefir und wie schmeckt dieser?:

Wasserkefir wird mit Hilfe von einer Kefirkultur (Wasserkefir = Kristalle) ähnlich der Kefirknollen (Milchkefir = Knolle) angesetzt wird. Die Kefirkultuer besteht aus Hefen (Saccharomyces, Candida) und Milchsäurebakterien – Sprich Wasserkefir hat Probiotische Eigenschaften. Durch den Fermentier- (Gährungs-) Prozess wird der Zucker  von der hungrigen Knolle aufgefuttert und je nach Dauer des Gährungsprozesses steigt der Alkoholgehalt im fertigen Getränk (0,2–2 %). Ein Rest Zuckergehalt bleibt dennoch, wie auch bei Kombucha oder Wein  bestehen 😉 Im Allgemeinen erinnert mich zudem Wasserkefir je nach Gärung an den Geschmack von Sekt oder Neuem Wein. Darum Probiotischer Sekt„.

Bei einem Ansatz werden neben Zucker als Stickstoffquelle auch Trockenfrüchte, zum Beispiel Datteln, Pflaumen, Aprikosen oder Rosinen, benötigt – Der Fantasie sind bei der Auswahl keine Grenzen gesetzt. Je nach Wahl der Trockenfrucht könnt ihr euren „Probiotischen Sekt“ später ein anderes Aroma und ebenso Färbung geben.


Geschmack & Färbung:

Rote Färbung & leichte Säure:
Bräunliche Färbung & leichte Malznote:
>>Pflaumen<<
Goldene Färbung & feine Süße:
>>Maulbeeren<<

>>Medjool Datteln<<

Auch der von euch gewählte Zucker (bitte keine Zuckeralkohole wie Erythrit & Xylit!) hat Einfluss auf den späteren Geschmack und die Farbe. Beispiel:

Bräunliche Färbung & leichte Malznote:
Helle Färbung | Geschmack neutral-süß:
Goldene Färbung | minimale Karamellnote:

Sonstige Infos:

Mit einer Zitrone verhindert ihr das Wachstum von Schimmelpilzen.

Die Kefirkultur vermehrt sich pro Ansatz um ca. 25–75 %, allerdings nur, wenn ihr hartes Wasser verwendet. Das darin enthaltene Calcium wird für die Vermehrung benötigt. Verwendet man sehr weiches Wasser, nimmt die Menge der Kefirkultur in den ersten Ansätzen noch ein wenig zu, stagniert dann aber. Durch Zugabe von Calcium in löslicher Form, etwa als Calciumgluconat oder -citrat, kann dieser Mangel ausgeglichen und eine starke Vermehrung der Kefirkultur bewirkt werden. (Quelle Wikipedia)

Wenn ihr euren Wasserkefir ein wenig Bitter wie Bitter-Lemon haben möchtet, könnt ihr auch etwas Zitronenschalen während der Fermentation (Gährung) mit hinzugeben.


PRObiotika = unterstützen positiv die lebenden Bakterien in der Darmflora.


Chin Chin auf die Darmgesundheit.

Liebe Grüße, Verena 💐


✌️ LowCarb-Backrezepte.de ist frei von Werbung. Ich möchte, dass das auch zukünftig so bleibt.

Da das Schreiben der Artikel und das Einstellen der Rezepte allerdings viel Zeit kostet, sind einige von mir verwendeten Produkte mit einem Link zu Amazon gekennzeichnet.

Dies geschieht nicht nur weil ich die Produkte selbst dort bestelle, sondern auch, da ich so die Möglichkeit habe mir darüber einen kleinen Kostenausgleich für meine Mühe zu schaffen. Dies geschieht nicht auf Eure Kosten, da dadurch der Preis für Euch nicht teurer wird, sondern Amazon mir ein paar Prozentchen für die Produktempfehlung überlässt.

Ich freue mich auch weiterhin Euch mit meinen Rezepten und Tipps inspirieren zu können und danke Euch im Voraus für Eure Hilfe. Liebe Grüße,Verena