Wie ist Deine Makroverteilung um in Ketose zu sein?

on

Wie ist Deine Makroverteilung um in Ketose zu sein?

Meine Makroverteilung um in Ketose zu sein besteht derzeit aus:

70 % Fett | 20 % Eiweiß | 10 % Kohlenhydraten

*Auch diese Formel: 70 % Fett | 25 % Eiweiß | 5 % Kohlenhydraten funktioniert für meinen Körper prima. Allerdings mag ich gerne Gemüse und wende daher die oben genannte Formel im Schnitt lieber an. Testet Euch am besten heran wie es für euch am besten klappt. 

Die Keto- Faustegel: Mindestens 70 % der eingenommenen Kalorien müssen aus Fett stammen, hingegen bis zu 10% der Kalorien aus Kohlenhydrate und ca. 20 % aus Eiweißen.
Diese Makroaufteilung ist entscheidend für die Ketogene Ernährung, denn nur wer sich danach richtet, bleibt bzw. kommt in die gewünschte Ketose.

Was die Kohlenhydrate betrifft liegt bei mir die Schwelle bei maximal 30 g KH pro Tag. Das heißt aber nicht, dass dies bei Euch auch so ist!

Jeder Körper ist anders und Lebensmittel in ihrer Zusammensetzung können naturgemäß sehr starken Schwankungen unterliegen, darum gibt es kein pauschale Makroverteilung, sondern nur Richtlinien.

Auch ist es Individuelle Sache eines jeden Körpers wieviel Gramm einem in Ketose halten.

Man sagt etwa zwischen 20-50 g KH / Tag. Für mich funktionieren auch an aktiven Tagen 50 g KH.

Tipp:

Ich „schummle“ regelmäßig mit Hilfe von MCT ÖL und habe für mich heraus gefunden welche Menge ich davon maximal vertrage & benötige um meine Ketose zu behalten. Ich kann Euch nur ermutigen ein wenig zu experimentieren… Es lohnt sich 😉 >>Infos zum Thema erhälst du in diesem Post<<


Jeder muss für sich selbst ausprobieren, mit welchen Lebensmitteln und bei welcher genauen Makroaufteilung die Ketose einsetzt bzw. erhalten bleibt.

*Darum mein Rat an alle, welche die Ketogene Ernährung anfangen möchten;
Tastet Euch langsam heran.

Achtung: weniger Eiweiss ist mehr in der Ketose! –  0,9g – 1,8g E / kg Fettfreiemasse

💬>>Weitere INFOS erhaltet Ihr hier<<


Ich selbst verwende keinen Traker und auch keine APP! Wieso?:

Von Anfang an habe ich mir eine Liste meiner Basics in einem kleinen Notizbuch notiert >>z.B. Gemüse & Obst<< je öfter man in dieses Buch zu Beginn nachschaut, desto schneller prägt man sich die Nährwerte ein. Dies empfinde ich selbst als sehr nützlich, weil ich dadurch Unabhängig bin und ich z.B. im Kopf schnell überschlagen kann wie viele Kohlenhydrate meine Speisen haben.

Ich selbst finde es sehr bequem alles Handschriftlich zu Berechnen.

Ein sehr vereinfachtes Beispiel 600 Kalorien:
70 % Fett =420 kcal | 25 % Eiweiß = 150 kcal | 5 % Kohlenhydraten = 30 kcal
Fett =420 kcal:
20 g Kokosöl (180 kcal)
100 g Avocado (vollreif ~ 220 kcal )
2 g MCT ÖL (20 kcal)
Eiweiß = 150 kcal:
2 Eier (Gr. S)
Kohlenhydraten 30  kcal  (Volumen!):
100 g Salat (ca. 15 kcal & 1 KH)
100 g Gurke (ca. 15 kcal & 2 KH)
*Tipp: Dieses wundervolle >>Diät-Tagebuch<< eignet sich wie ich finde perfekt für dafür.

✌️😉 Ich hoffe ich konnte Euch ein wenig behilflich sein?!

Liebe Grüße, Verena 💐

✌️ LowCarb-Backrezepte.de ist frei von Werbung. Ich möchte, dass das auch zukünftig so bleibt.

Da das Schreiben der Artikel und das Einstellen der Rezepte allerdings viel Zeit kostet, sind einige von mir verwendeten Produkte mit einem Link zu Amazon gekennzeichnet.

Dies geschieht nicht nur weil ich die Produkte selbst dort bestelle, sondern auch, da ich so die Möglichkeit habe mir darüber einen kleinen Kostenausgleich für meine Mühe zu schaffen. Dies geschieht nicht auf Eure Kosten, da dadurch der Preis für Euch nicht teurer wird, sondern Amazon mir ein paar Prozentchen für die Produktempfehlung überlässt.

Ich freue mich auch weiterhin Euch mit meinen Rezepten und Tipps inspirieren zu können und danke Euch im Voraus für Eure Hilfe. Liebe Grüße,Verena