Wie sieht meine Ernährungsweise genau aus

on
FRAGE: Was isst Du bzw. wie sieht Deine Ernährungsweise genau aus?
 
Ich versuche einen Mittelweg zwischen Keto und Paleo zu verfolgen 👉 Wieso: Ich tue dies aus gesundheitlicher Überzeugung und weil ich gemerkt habe, dass es mir sehr gut damit geht 🙂
 
Auf was ich gerne verzichte:
 
🚫 Zucker & Ähnliches (z.B. Agavendicksaft, Honig, Ahornsirup etc.)
🚫 Im Allgemeinen verzichte ich auf alle kohlenhydratreichen Lebensmittel (>8 KH / 100 g)
🚫 Nachtschattengewächse (Tomate, Aubergine, Paprika etc.) 👉 Wieso: http://www.urgeschmack.de/lektine/
🚫 Getreide & Pseudogetreide (u.a. Amarant, Buchweizen, Quinoa) 👉 Wieso: Zum Einen enthält Getreide zu viele Kohlenhydrate und zum Anderen 👉http://www.urgeschmack.de/die-paleo-diaet/die-paleo-diaet-im-detail/#getreide
🚫 Glutenhaltige Speisen 👉 Wieso: http://www.urgeschmack.de/gluten/
🚫 In der Regel verzichte ich auf Gemüse mit über 6 KH / 100 g (z.B. Rosenkohl, Süßkartoffel etc.)
🚫 Zuckerreiches Obst >13 KH / 100 g (z.B. Trauben, Ananas, Mango) 👉 Wieso: Obst enthält Zucker und ist somit nicht Keto-Konform!
🚫 Bis auf seltene Ausnahmen meide ich Pflanzenfett 👉 Wieso: http://www.urgeschmack.de/die-paleo-diaet/die-paleo-diaet-im-detail/#pflanzenfett
🚫 Fleisch 👉 Wieso? Ich bin Pescetarier ;D
 
Was ich gerne zu mir nehme?
 
👍 Bio oder MSC gekennzeichneten Fisch und Meeresfrüchte (nichts was überfischt ist, wie z.B. Tunfisch.)
👍 Kohlenhydratarmes und dennoch nährstoffreiches Gemüse (wie z.B. Zucchini, Gurke, Salat, Fenchel, Spargel, Brokkoli… / Möhren, Kürbis und Kohlsorten verwende ich z.B. aufgrund der vielen Kohlenhydrate nur in geringen Mengen).
👍 Hochwertiges Fett (reichlich Kokosöl, fetter Fisch, seltener Olivenöl & Leinöl, weil es mir nicht so gut schmeckt.)
👍 Probiotische Lebensmittel (z.B. Sauerkraut, Kefir, Kokosjoghurt)
👍 Kokosmilch, Nussmilch
👍 Nüsse und Erzeugnisse daraus
👍 Bio (Demeter) Eier
👍 Bio Avocados (Because of the Regenwald)
👍 Samen und Erzeugnisse daraus (Chiasamen, Leinsamen, Sesam etc.)
👍 Kohlenhydratarme Beeren (z.B. Himbeeren, Blaubeeren)
👍 Kerne (z.B. Kürbiskerne geröstet im Salat)
👍 Viel Tee und Wasser!
 

„Umstrittene Produkte“ welche  ich häufig / häufiger zu mir nehme:

😅 Erythrit * im täglichen Backwerk (Jaja, gesund ist der sicherlich nicht, aber zumindest frei von Kalorien & verwertbaren Kohlenhydraten.)
😅 Kaffee (selten-häufiger | je nach Lust)

😅 Fermentierte Bio Sojaprodukte (Sojade Sojajoghurt oder Tempeh). In fermentierter Form werden allem Anschein nach die als Toxisch riskant geltenden Inhaltsstoffe gemindert bzw. „genießbar gemacht“. Sprich Soja ist sicherlich kein „Healty Superfood“, dennoch erachte ich für mich persönlich den Konsum fermentierter Soja- und auch Lupinenprodukte als eine gute Alternative zu tierischen Produkten).

Selten bzw. geringe Mengen:

👍 Bio Schokolade (Raw!)
😅 Kohlenhydratärmeres Obst ~ 10 – 15 KH / 100 g (z.B. Nashibirne, Apfel, Pflaume verwende ich hin und wieder in geringen Mengen wenn ich sie z.B in einem Kuchen einarbeite.)
😅 sehr selten 1-2 x pro Monat Bio Ziegen- oder Schafskäse *Tendenz sinkend!
😅 Xucker Ketchup free (1- 2 x pro Monat)
😅 Bio Sojaprodukte (Höchstens beim Veganen Asiaten)
😅 Sojamilch (Nur im Cafe zum Kaffee)
😅Lebensmittel mit Alkohol-Emulgatoren, Verdickungsmitteln (Maisstärke o.ä.) und andere Zusatzstoffe
😅Pinux & Nunux oder Ähnliches
 
✌️😉 Ich hoffe ich konnte Euch ein wenig behilflich sein?!
Liebe Grüße, Verena 💐

✌️ LowCarb-Backrezepte.de ist frei von Werbung. Ich möchte, dass das auch zukünftig so bleibt.

Da das Schreiben der Artikel und das Einstellen der Rezepte allerdings viel Zeit kostet, sind einige von mir verwendeten Produkte mit einem Link zu Amazon gekennzeichnet.

Dies geschieht nicht nur weil ich die Produkte selbst dort bestelle, sondern auch, da ich so die Möglichkeit habe mir darüber einen kleinen Kostenausgleich für meine Mühe zu schaffen. Dies geschieht nicht auf Eure Kosten, da dadurch der Preis für Euch nicht teurer wird, sondern Amazon mir ein paar Prozentchen für die Produktempfehlung überlässt.

Ich freue mich auch weiterhin Euch mit meinen Rezepten und Tipps inspirieren zu können und danke Euch im Voraus für Eure Hilfe. Liebe Grüße,Verena