Keto Tips & Tricks

Ketogen was ist das genau?
Schaut mal hier rein:
Dieser Beitrag ist wirklich sehr INFORMATIV, wenn auch zugegebenermaßen ein wenig langatmig ! Dennoch meine absolute Empfehlung!: http://2013.fasten.tv/de/vortraege/bock
Für diejenigen, welche doch lieber eine kurze Info lesen:
 
Grundprinzip der Ketogenen Ernährung ist die Ketose!
Keto ist eine strenge Kohlenhydratreduzierte Ernährungsweise.
Sie muss anders als Low-Carb wirklich sehr fettreich sein.
Was heißt Fettreich und streng Kohlenhydratarm?!:
Mindestens 70 % der eingenommenen Kalorien müssen aus Fett stammen, hingegen bis zu 10% der Kalorien aus Kohlenhydrate und ca. 20 % aus Eiweißen.
Diese Makroaufteilung ist entscheidend für die Ketogene Ernährung, denn nur wer sich danach richtet, bleibt bzw. kommt in die gewünschte Ketose.
 Wie funktioniert das und wie erreicht man die Ketose?
Die Leber kann praktisch nur aus Fettsäuren Ketone bilden, jene Stoffe, welche der Ernährungsweise den Namen geben.
Nimmt man zuviel Eiweiß oder Kohlenhydrate zu sich, wird dieser Prozess gestört und die gewünschte Ketonbildung blockiert. Sprich, man fliegt raus aus der Ketose!
Je nach Mensch liegt die Schwelle bei etwa 20 – 50 g Kohlenhydrate (*KH), die pro Tag konsumiert werden können.
 
Kurz um ist die Ketose eine alternative Energiegewinnung aus Fetten.
Der Körper greift somit bei der Verbrennung auf Fettsäuren oder Ketonkörper zurück.
Somit sind Ketone ein effizienter und „sauberer“ Brennstoff für Körper-, Hirn- und Nervenzellen.
Zudem schützen sie das Gehirn vor gefährlichen Schwankungen im Energiesystem, welches u.a. bei Multipler Sklerose eine vorteilhafte Auswirkungen hat. Auch wird die Ketogene Diät bei Krebs, Diabetes oder Epilepsie empfohlen.
Wer sich zu diesen Themen gerne weiter informieren möchte, findet über diese Links wertvolle Infos:

💬Dieser kurze NDR Beitrag geht nicht nur auf die positiven Effekte bei MS ein, sondern erklärt auch sehr gut das Keto-Prinzip.


Zum Thema Krebs:

👍Hehe, nun seid Ihr also bestens informiert und könnt starten!

Ja okay, der Anfang wird im wahrsten Sinne kein „Zuckerschlecken“, aber das „durchhalten“ kann sich auch für Euch lohnen!
 
Zu Beginn der Ketogenen Ernährung würde ich Euch gerne ein paar sehr schöne und vor allem informative Bücher empfehlen.
Wieso?
Der Anfang war für mich nämlich nicht ganz so einfach, wie es heute scheint.
Ich habe mich mit der Umstellung einige Zeit sogar ziemlich schwer getan!
Haha jepp, das lag vermutlich auch daran, dass es Anfang 2014 bei weitem noch nicht so viele tolle Keto/Low-Carb Alternativen gab als heute. Tendenz steigend 😀 Auch gab es noch nicht so viele tolle Bücher oder großartige Blogs (meist nur aus den USA).
Heute kann ich sagen, dass mit jedem neuen Buch nicht nur mein Wissen über diese Ernährung wuchs, sondern sich auch mein Speiseplan zunehmend mit unglaublich leckeren Alternativen gefüllt hat.
🙆🏻Um Euch vor einem derartigen bitteren Start mit einigen „unnötigen“ Cheatdays zu bewahren, kann ich Euch wirklich von Herzen diese Bücher weiterempfehlen:
 
1. Das Keto-Start Heft „Zuckerfasten!“ von Dr. Markus Bock (Charite).
💬 Dieses Heft hat mir zu Beginn meiner Ernährungsumstellung weitergeholfen!
Es enthält einfache Rezepte, welche wirklich sehr gut im Alltag umzusetzen sind.
1 2

💬 Dieses Buch ist sehr informativ und enthält viele tolle Keto-Tips, beantwortet alle Fragen, enthält u.a. einfache Formeln zur Gewichtsreduktion, Gewichtserhalt oder Gewichtszunahme.
Aber das Allerwichtigste, es hält sehr leckere Rezepte für Euch bereit!
 1 img_1381  img_1380

3. Auch eine absolute Empfehlung ist das Buch „Low Carb High Fat“.
💬 Dieses Buch ist sehr informativ, was das Thema Gewichtsreduktion betrifft.
Ihr findet darin viele Infos, Tipps und eine Fülle an wundervollen Rezepten.
1 2 3
4-2 5
💬 Dieses Buch hatte ich mir gekauft, da es auch das Thema Keto_Paleo aufgreift.
*dazu in einem separaten Artikel mehr..
Es ist sehr informativ und wie ich finde hoch interessant, da es wie schon erwähnt nicht nur auf eine Ernährungsweise eingeht.
Die Rezepte richten sich nach Jahreszeiten bzw. nach Saison und enthalten neben den Nährwertangaben zusätzlich Informationen zum Thema „Body Hacking“:
Wie Optimierungen des Stoffwechsels, der Leistungsfähigkeit und des Wohlbefindens.
Des Weiteren sind alle Rezepte mit der jeweiligen Ernährungsform (z.B. Paleo, Ketogen, Vegetarisch) gekennzeichnet und haben neben den Nährwertangaben zusätzliche ein Diagramm, welches die enthaltene Menge an Fett, Eiweiß und Kohlenhydrate anzeigt.
1 2 3 4 5

5. „Das Lowcarb-Backbuch“

Dieses Buch ist gefüllt voll Leckerbissen wie Torten, Kuchen, Muffins, Keksen & Co.
1 w r
 Auch empfehle ich zu Beginn eure Ketose mit Hilfe von >>Ketosticks<< zu messen. Dies ist ein Schnelltest um  Ketonkörpern im Urin nachzuweisen.

✌️😉 Ich hoffe ich konnte Euch ein wenig behilflich sein?!

Liebe Grüße, Verena 💐

✌️ LowCarb-Backrezepte.de ist frei von Werbung. Ich möchte, dass das auch zukünftig so bleibt.

Da das Schreiben der Artikel und das Einstellen der Rezepte allerdings viel Zeit kostet, sind einige von mir verwendeten Produkte mit einem Link zu Amazon gekennzeichnet.

Dies geschieht nicht nur weil ich die Produkte selbst dort bestelle, sondern auch, da ich so die Möglichkeit habe mir darüber einen kleinen Kostenausgleich für meine Mühe zu schaffen. Dies geschieht nicht auf Eure Kosten, da dadurch der Preis für Euch nicht teurer wird, sondern Amazon mir ein paar Prozentchen für die Produktempfehlung überlässt.

Ich freue mich auch weiterhin Euch mit meinen Rezepten und Tipps inspirieren zu können und danke Euch im Voraus für Eure Hilfe. Liebe Grüße,Verena